Vorstellung der Neuzugänge/Rückblick und Vorschau

Zum Jahreswechsel 2018/2019 haben sich der Meilelf neben zwei neuen Spielertrainern auch zwei neue Spieler angeschlossen:

Daniel Alves (links im Bild) wechselt vom Ligakonkurrenten SG Merenberg als Teil des neuen Spielertrainer-Duos an die B49. Der 34-jährige Obertiefenbacher sammelte als Spieler bereits höherklassige Erfahrungen in Wirges, Eisbachtal und Hadamar. Nach seiner ersten Trainerstation beim TuS Obertiefenbach, wo auf Anhieb der Aufstieg aus der A-Liga in die Kreisoberliga gelang, zog es ihn ein paar Ortschaften weiter zur SG Merenberg, wo er auschließlich als Spieler tätig war. Mit dem Wechsel zu uns setzt er sowohl seine Spieler- als auch die Trainerlaufbahn fort. 

Der zweite Neue im Bunde ist ebenfalls ein in Obertiefenbach wohnhafter Akteur, der vom VfL Eschhofen zu uns gestoßen ist: Jan Hilpisch verstärkt unser Team ab sofort, ihm gelang auch im ersten Pflichtspiel gleich sein erstes Ligator für Blau-Weiß. "Hilpi" kann sowohl offensiv als auch defensiv auf diversen Positionen eingesetzt werden, was der Mannschaft und dem Trainerteam enorm weiterhelfen wird, da man schwerer auszurechnen ist. 

Neuzugang Nummer Drei ist Maximilian Klingebiel, der vom Gruppenligisten RSV Weyer zu uns wechselt. Max ist ebenfalls Obertiefenbacher, lebt aber in Heckholzhausen. Er durchlief nahezu alle Jugendmannschaften des TuS Dietkirchen und spielte dort auch vor seinem Wechsel zum RSV Weyer in der zweiten Mannschaft, die ebenfalls in der KOL beheimatet ist. Auch er ist variabel einsetzbar, vorzugsweise aber auf einer zentralen Defensivposition.

Der vierte und letzte Neueinkauf komplettiert auch gleichzeitig das neu installierte Spielertrainer-Duo: Ebenfalls vom Ligarivalen SG Merenberg kommt Abwehrmann Florian Gross zur SG Ahlbach/Oberweyer. Er wird, zusammen mit seinem Co Daniel, das sportliche Zepter in die Hand nehmen und die Mannschaft zum gesteckten Ziel Klassenerhalt führen. Auch Florian hat bereits in Eisbachtal, Hadamar und Hausen/Fussingen/Lahr (heute FC Waldbrunn) höherklassig Fußball gespielt. Er wird vor allem unsere Defensive stabilisieren, da er gelernter Innenverteidiger ist. Auch unser neuer Übungsleiter wohnt zur Zeit im Beselicher Ortsteil Obertiefenbach.

 

Wir wünschen dem neuen Trainerteam und den Neuzugängen viel Spaß und eine große Portion Erfolg!

 

Die ersten Spiele liefen bereits vielversprechend: Nach guten Tests gegen Montabaur, Wirges, Steinbach, Ulmtal und Oberteifenbach ging es am 23. Februar mit dem Ligaalltag in Winkels los: Nach einer dominanten Vorstellung konnten unsere Jungs mit 1:4 die Oberhand behalten und die wichtigen drei Punkte mit nach Hause nehmen. Bereits sieben Tage später kam es zum nächsten Kellerduell gegen den SC Offheim. Nach einem frühen 0:1-Rückstand, der sich später als Wachmacher herausstellen sollte, drehten die Kombinierten richtig auf und drehten das Spiel durch drei schön herausgespielte Tore zu ihren gunsten. 

 

Mit dem perfekten Start geht es am Sonntag zur SG Merenberg. Gegen die abgezockte Simon-Elf soll der nächste Dreier her, um weiter Boden auf die direkten Abstiegsränge gutzumachen. Das Hinspiel ging knapp und unglücklich verloren, sodass die Blau-Weiße SG auf Wiedergutmachung aus sein sollte. 

Die nächsten Spiele der #Meilelf:

Arbeitseinsätze am neuen Ahlbacher Sportplatz

Der neue Ahlbacher Kunstrasen nimmt so langsam Formen an. Die Mitglieder und aktiven Spieler arbeiteten in den letzten Wochen Hand in Hand, um den Firmen, die die Kunstrasenfläche nun verlegen können, die Arbeit zu erleichtern. So wurden in diversen Arbeitseinsätzen die Wege und Zuschauerplätze des neuen Sportplatzes gepflastert. Wenn es in diesem Tempo weitergeht, kann bereits Ende September/Anfang Oktober auf dem neuen, künstlichen Grün gespielt werden. 

Der Newsfeed der SG A/O auf Facebook:


Druckversion Druckversion | Sitemap
© SG Ahlbach/Oberweyer